Lupe Rulle c Angela von Brill 25 small web„RULLE VORWÄRTS“ - THEATERTRECK MIT KUGEL

Zum dritten Mal locken Künstlerinnen und Künstler unter Leitung von Musiktheater Lupe mit Katrin Orth und Ralf Siebenand das Ruller Theaterpublikum auf eine musikalisch-theatralische Reise durch den Ort. Das poetisch-spielerische Straßentheater aus Schauspielern, Künstlern, Artisten und zahlreichen Wallenhorster Laiendarstellern bewegt dabei eine große Kugel durch den Ort. Begegnungen an wunderlichen Orten sorgen für so manche Überraschung!

Aufführende: Theater Akteure und Schauspielgruppen : Ruller Tanz-, Musik- und Sportgruppen / Projekt-Theatergruppe „Ruller Flut", Konrad Haller ( „Der kleine Bühnenboden“ Münster), die Happy Jazz Society, Isabella Rapp, Schauspielerin und Sängerin aus Berlin, Sol' Air-Company (Luftartistik aus Berlin) Georg Traber - Performer und Künstler sowie Tine Schoch (DinnerAct- Theater Osnabrück).
Hier gibt es weitere ausführliche Informationen.

Sol Air Foto Roman Schoenfeld 10AUFFÜHRUNGEN:

FREITAG 13.09., SAMSTAG, 14.5. und SONNTAG 15.09.2 019
EINLASS AB 18 UHR

Beginn der Vorstellung 18:30 UHR  Dauer ca. 2.30 Std.
Download Veranstaltungsflyer 

KARTEN 20,00 € (WKC & , SchülerInnen und Studierende 10,00 €,  Kinder bis 10 J. frei)

Karten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich (Reservierungen sind daher nicht möglich.)  Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Markant Markt Glissmann

Schreibwaren Vornholt, Wallenhorst

Edeka Kuhlmann, Lechtingen

Agarius Poststelle Lechtingen

Q1 Tankstelle Hollage

Wichtige Infos für Theaterbesucher*innen:

Der Hofgarten des Ruller Hauses ist ab 18 Uhr für das Publikum geöffnet. Für Getränke und Snacks wird gesorgt sein.

Pünktlich um 18.30 Uhr beginnt das Stück, und der Theatertreck mit Künstlern, Amateurspielern und Zuschauern wird sich auf den Weg durch Rulle und die nähere Umgebung machen. Dabei werden auch weitere Strecken zurückgelegt.  Damit auch gehschwache Zuschauer an dem Theaterfestival teilnehmen können, werden  ehrenamtliche Helfer  mit Rikschas für den Transport bereitstehen. Wenden Sie sich bitte im Vorfeld unter Tel. 05407/8137750 (AB) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Veranstaltung, damit wir den Einsatz entsprechend planen können.

Bei wechselhaftem bis normalem Regenwetter findet die Aufführung statt! Wir bitten um regensichere Kleidung und gutes Schuhwerk für einen Fußmarsch.

Im Falle eines Spielabbruchs nach Beginn aufgrund starkem einsetzenden Regen: Erstattung 100 % bis 15 Minuten, 50 % bis 45 Minuten nach Spielbeginn, danach gilt das Stück als gespielt. Erstattung im Ruller Haus am Spieltag.

Vorzeitige Absage aufgrund Starkregens bzw. einer Unwetterwarnung: 100 % Erstattung. Erstattung im Ruller Haus zu einem angegebenen Termin bzw. auf Terminanfrage.

 Probefahrt Fahrrad David Rauer
Foto: Ruller Haus

Für das Theaterfestival „Rulle vorwärts“, das am kommenden Freitag, 13. September startet, sind jetzt auch die fahrbaren Untersätze startklar: Der Künstler David Rauer und Jugendliche von Solveigs Hof präsentierten jetzt das Kunstfahrrad, das sie gemeinsam gestaltet haben und beim Theatertreck durch Rulle erstmalig zum Einsatz kommen wird.

Finanziell unterstützt hat den Künstlerworkshop die LAUTER Stiftung des Landkreises Osnabrück.
Nach zwei Workshops, in denen fleißig geschraubt, gebaut und lackiert wurde, wurde das knallbunte, abenteuerliche Gefährt nun den Förderern und Spielleitern vom Musiktheater Lupe bei einem Ortstermin auf Solveigs Hof in Rulle vorgestellt werden. Nachdem das Kunstfahrrad bei den Besuchern des Theaterfestivals sicher für einiges Erstaunen gesorgt hat, wird es im Anschluss im Landkreis Osnabrück ausgestellt. Das Theaterfestival wird vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) finanziert.

Bei der Übergabe des Fahrrades waren dabei: v.l. Mirco Bredenförder (stellvertretender Landrat), Daniel Pawlik (Solveigs Hof), zwei Kinder von Solveigs Hof, Leonie Aland (Solveigs Hof), Ralf Siebenand (Musiktheater Lupe), Michael Lührmann (Lauter Stiftung), David Rauer (Künstler und Leiter des Workshops mit den Jugendlichen) und Katrin Orth (Musiktheater Lupe)

 Logozeile Rulle vorwärts