„RULLE VORWÄRTS“ - THEATERTRECK MIT KUGEL 13. - 15.9.2019

Wir freuen uns über die vielfältige und überaus positive Resonanz und sagen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, allen Künstlerinnen und Künstlern, allen Helferinnen und Helfern und allen, die uns ihre Häuser geöffnet haben, ganz herzlichen Dank!

Mehr Fotos gibt's auf Facebook

"Rulle vorwärts" Plakat zum Download

Rulle Vorwärts Samstag 2019 c AngelavonBrill 94

Das Projekt wird ermöglicht durch

Logo bmel ble ptble      Logo_Lauter_RGB.JPG          GemeindeWallenhorst-Logo_small.jpg

 

Rückblick

 
„RULLE VORWÄRTS“ - THEATERTRECK MIT KUGEL

Zum dritten Mal lockten Künstlerinnen und Künstler unter Leitung von Musiktheater Lupe mit Katrin Orth und Ralf Siebenand das Ruller Theaterpublikum auf eine musikalisch-theatralische Reise durch den Ort. Das poetisch-spielerische Straßentheater aus Schauspielern, Künstlern, Artisten und zahlreichen Wallenhorster Laiendarstellern bewegte dabei eine große Kugel durch den Ort. Begegnungen an wunderlichen Orten sorgten für so manche Überraschung!

Aufführende: Theater Akteure und Schauspielgruppen : Ruller Tanz-, Musik- und Sportgruppen / Projekt-Theatergruppe „Ruller Flut", Konrad Haller ( „Der kleine Bühnenboden“ Münster), die Happy Jazz Society, Isabella Rapp, Schauspielerin und Sängerin aus Berlin, Sol' Air-Company (Luftartistik aus Berlin) Georg Traber - Performer und Künstler sowie Tine Schoch (DinnerAct- Theater Osnabrück).
Hier gibt es weitere ausführliche Informationen.

AUFFÜHRUNGEN:

FREITAG 13.09., SAMSTAG, 14.5. und SONNTAG 15.09.2 019

Presseschau

NOZ vom 17.9.2019

NOZ vom 10.9.2019

NOZ vom 11.7.2019

NOZ vom 20.2.2019

NOZ vom 1.10.2019

NOZ vom 02.6.2018

NOZ vom 18.1.2018

 

Rückblick
Start ins Festivaljahr 2019!
Schon am Samstag, 23. Februar ging es los: Erfolgreicher Nestbau "Ruller Kugelhupf"

 Ruller Kugelhupf

Theaterfestival vom 13. bis 15.September 2019

Um dem Lauf der Dinge, dem Ei des Kolumbus, der Weltkugel, dem Ball, der Roulettkugel oder welche Bedeutung das kugeligen Kunstobjekt auch immer haben mag, das in dieser Theateraktion seinen Weg durch Rulle findet, ein Ziel zu geben, haben wir schon im Frühjahr 2018 auf dem Platz vor den Helmichsteinen  ein Objekt aus Weidenstecklingen und Gehölzschnitt, ein Nest gebaut.: den „Ruller Kugelhupf“  

 

 finish

Von  10 - 12 Uhr bringen wir das "Weiden-Nest" in Form. Der "Kugelhupf", den wir einer Gemeinschaftsaktion vor einem Jahr angelegt haben, ist im letzten Jahr ausgetrieben und hat wunderbar zu einem besonderen Ort, einem Treffpunkt aber auch zu einer Brutstätte für Singvögel entwickelt. Ich einer neuen Aktion pflanzen wir Weidenstecklinge nach, beschneiden und verflechten die gewachsenen Triebe neu, um einen Raum und einen Endpunkt für das in diesem Jahr stattfindende Theaterfestival "Rulle vorwärts!" zu bilden. Bitte Schaufel, Handschuhe, Gartenschere mitbringen - Für Kaffee ist gesorgt!

 

Theaterworkshops und Requisitenbau

Festivalfahrplan

-    April 2019: Wir begeben uns auf die Suche nach Kindern und Jugendlichen, die Lust haben, mit ihren Hooverboards, Skateboards oer BMX-Rädern an dem Theaterprojekt "Rulle vorwärts!" teilzunehmen. Möglicher Termin für das erste Treffen: Donnerstag, der 25. April um 16.00 Uhr - danach gibt es einige weitere Treffen bis zur Aufführung.

-    Mai 2019: "Wir retten die Welt!" Junge Menschen werden aufgerufen, sich die Theateraktion mit Leben zu füllen. Wir fragen danach: Was läuft schief? Was soll besser werden? Wir können wir das Zusammenleben der Menschen verbessern? Was tun wir für unsere Umwelt? - Wir rufen engagierte Gruppen und engagierte Menschen auf, mit uns zusammen eine Vision zu entwickeln!

-    Juni 2019: Wir formieren die Theatergruppe "Rulle vorwärts!", da heißt wir begeben uns auf die Rollensuche und treffen uns zu ersten Proben der frisch zusammengekommenen Theatergruppe. Dabei kann jeder mitmachen - wir freuen uns auf Interessenten, die sich gerne per Mail oder telefonisch melden können. Die Gruppe ist vollständig!

Kontakt: Musiktheater LUPE, Ralf Siebenand, www.musiktheaterlupe.de, 0541-9619521

Juli   2019: Theaterblock in Solveigs Hof. Mit einer Gruppe mitspielender Kinder erarbeiten wir eine Theaterszene in Jugendhilfeeinrichtung "Solveigs Hof".

August 2019 Proben/ Probenwochenenden / Kunstwerkstatt zum Bau von Requisiten unter der Leitung der Künstler David Rauer, Birgit Kannengießer und Monika Witte Mitmachen erwünscht!!

September 2019 Endproben zum Theater Festival vom 13. - 15. September 2019

Künstlerische Leitung des Theaterfestivals: Musiktheater Lupe (Katrin Orth, Ralf Siebenand)

Bühnenbild: zahlreiche Kinder und Jugendliche unter der Leitung von David Rauer (Gefährt), Birgit Kannengießer und Monika Witte (Kugel)

Bau der Landschaftsskulptur druch freiwillige Helferinnen udn Helfer unter Anleitung von Claudia Schliemer, Dozentin, Landschaftsarchitektur an der Hochschule Osnabrück
Projektleitung: Elisabeth Lumme, Ruller Haus e.V.

Theater Akteure und Schauspielgruppen

Ruller Tanz-, Musik- und Sportgruppen / Projekt-Theatergruppe „Ruller Flut", Konrad Haller ( „Der kleine Bühnenboden“ Münster), die Happy Jazz Society, Isabella Rapp, Schauspielerin und Sängerin aus Berlin, Sol' Air-Company (Luftartistik aus Berlin) Georg Trager - Performer und Künstler sowie Tine Schoch (DinnerAct- Theater Osnabrück). 

Die Theatergruppe  "Ruller Furt" probt

Rulle Vorwärts Proben 2019 c AngelavonBrill 22 sm

Die Vorbereitungen für das Theaterfestival „Rulle vorwärts“ befinden sich auf der Zielgeraden:  An vielen Orten in und um Rulle laufen derzeit die Proben für den Theatertreck aus professionellen Künstlern und Amateuren,  der vom 13. bis 15. September 2019 durch die Straßen von Rulle und der näheren Umgebung ziehen wird.

Auch im Siedlungsgebiet unweit des Ruller Hauses wurde an einem Wochenende wieder geprobt. Unter der Leitung von Regisseurin Katrin Orth haben acht Laienschauspieler eine Straßenszene erarbeitet, die neben Walk Acts, artistischen Einlagen eine von vielen unterhaltsamen und überraschenden Begegnungen sein, auf die sich die Zuschauer Mitte September freuen dürfen:

„Schützt das Klima, schützt das Klima“, ruft eine Akteurin. Eine weitere erklärt mit Inbrunst und einer Gießkanne im Arm: „Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“ Sanfte Klaviermusik und tänzerische Bewegungen tauchen die Straßenszene für eine träumerische und poetische Atmosphäre. Dazu Spielleiterin Katrin Orth: „Die Menschen am Straßenrand stehen beispielhaft für die, die auf der Suche nach dem Glück und ihrer Aufgabe auf dieser Welt sind.“

Unter der Leitung von Katrin Orth und Ralf Siebenand laden Künstlerinnen und Künstler an drei Abenden zu einer musikalisch-theatralischen Reise durch den Ort ein. Das poetisch-spielerische Straßentheater aus 80 Schauspielern, Künstlern Artisten und zahlreichen Wallenhorster Laiendarstellern wie einer Tai-Chi-Gruppe, der Tanzschule Rulle oder dem Johannischor bewegt dabei eine große Kugel durch den Ort. Dabei geht es um die große Frage: Was läuft schief in dieser Welt und was müssen wir ändern? Entlang der Strecke werden Ensembles in Erscheinung treten, die den Theatertreck mit Performances zur Interaktion einladen.

 

Rulle vorwärts macht mobil!

Probefahrt Fahrrad David RauerFür das Theaterfestival „Rulle vorwärts“, das am kommenden Freitag, 13. September startet, sind jetzt auch die fahrbaren Untersätze startklar: Der Künstler David Rauer und Jugendliche von Solveigs Hof präsentierten jetzt das Kunstfahrrad, das sie gemeinsam gestaltet haben und beim Theatertreck durch Rulle erstmalig zum Einsatz kommen wird.

Finanziell unterstützt hat den Künstlerworkshop die LAUTER Stiftung des Landkreises Osnabrück.
Nach zwei Workshops, in denen fleißig geschraubt, gebaut und lackiert wurde, wurde das knallbunte, abenteuerliche Gefährt nun den Förderern und Spielleitern vom Musiktheater Lupe bei einem Ortstermin auf Solveigs Hof in Rulle vorgestellt werden. Nachdem das Kunstfahrrad bei den Besuchern des Theaterfestivals sicher für einiges Erstaunen gesorgt hat, wird es im Anschluss im Landkreis Osnabrück ausgestellt. Das Theaterfestival wird vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) finanziert.

Bei der Übergabe des Fahrrades waren dabei: v.l. Mirco Bredenförder (stellvertretender Landrat), Daniel Pawlik (Solveigs Hof), zwei Kinder von Solveigs Hof, Leonie Aland (Solveigs Hof), Ralf Siebenand (Musiktheater Lupe), Michael Lührmann (Lauter Stiftung), David Rauer (Künstler und Leiter des Workshops mit den Jugendlichen) und Katrin Orth (Musiktheater Lupe)